Diese 5+1 Fehler sollten Sie vermeiden, wenn Sie das Konzept „Selbstbestimmung“ bei Ihrem Träger umsetzen möchten!

Durch das neue Bundesteilhabegesetz sind Träger der Eingliederungshilfe gefordert, Ihren Klienten/innen mehr Selbstbestimmung und Partizipation zu ermöglichen.

Bei vielen Trägern hat dieses Thema mittlerweile eine große Priorität: Man möchte sich in diese Richtung in der Begleitung der Klienten/innen entwickeln. Nach einer anfänglichen Euphorie gestaltet sich die flächendeckende Umsetzung des Ansatzes allerdings schwieriger als erwartet. Das Vorhaben hakt an entscheidenden Stellen:

  • Einzelne Mitarbeiter oder gar ganze Teams ziehen nicht mit und gehen in den Widerstand.
  • Mitarbeitende trauen sich nicht, Selbstbestimmung zuzulassen.
  • Angehörige der Klienten/innen blockieren die Selbstbestimmung ihrer „Kinder“.

In diesem kostenlosen 45-minütigen Online-Vortrag erfahren Sie, warum es vielen Mitarbeiter:innen in der Eingliederungshilfe schwerfällt, ihren Klienten/innen Selbstbestimmung zu ermöglichen. Außerdem erläutere ich den Unterschied zwischen „selbständig“ und „selbstbestimmt“ und Sie lernen Instrumente kennen, um eine reflektierte Entscheidung „pro Selbstbestimmung“ oder „pro Fremdbestimmung“ treffen zu können.

Dieser kostenlose Online-Vortrag findet an den folgenden Terminen statt. Geben Sie einfach Ihre Mailadresse bei dem Datum ein, an dem Sie am teilnehmen möchten und klicken Sie dann auf „kostenlos anmelden“.

Nächste Veranstaltungen

Stefan Mantel

Berliner Str. 9
10715 Berlin
+49 (0)30 - 544 666 87

Website durchsuchen

Folgen Sie mir auf Social Media

© 2021, Stefan Mantel · Alle Rechte vorbehalten · Impressum · Datenschutzerklärung